Betäubung

Tätowieren mit Betäubung? Ist das überhaupt möglich?

Warum tut Tätowieren weh?

Kurz gefasst, weil wir euch mit Nadeln stechen, aber…

Unsere Haut besteht aus 7 Schichten. Unter das Epithel, also die dritte Schicht kommt die Farbe beim Tätowieren. Auf der Außenseite unseres Armes ist die Haut stärker als auf den Innenseiten, wie Brust, Rücken oder Nacken. Deshalb ist das Tätowieren an diesen Stellen schmerzhafter.

Die Schmerzgrenze ist bei jeder Person unterschiedlich. Die meisten haben niedrige oder keine Schmerzgrenze – bei ihnen ist das Tätowieren ein mit stärkeren Schmerzen einhergehender Prozess.Beim Tätowieren wird die Haut nicht nur durch die Nadeln, sondern auch durch ständige Reinigung irritiert. Da es unvermeidbar ist – der Tätowierer muss ja die Fläche sehen können – kann die örtliche Betäubung eine große Hilfe sein.

tattoo pain chart

Grob über die Betäubungscreme

Bei Invictus Tattoo benutzen wir eine spezielle Salbe, die Lidocain enthält und dadurch wird das Tätowieren weniger schmerzhaft. Wer Allergie gegen Lidocain hat, darf das Produkt nicht benutzen!

Das Verfahren des Tätowierens mit Betäubung

– Reinigung der zu tätowierende Hautfläche

– eincremen

– mit einer Haushaltsfolie abdecken

– 1 Stunde vor dem Tätowieren warten

Die Salbe wirkt nach der Auflösung 2 Stunden lang.

Vor dem Tätowieren muss man die nicht aufgelöste Salbe entfernen, weil die Hautfläche zum Auftragen der Schablone trocken sein muss. Solange die Konturlinien nicht fertig sind, kann die Haut nicht mehr eingecremt werden, weil die Schablone dadurch geschädigt wird. Während des Tätowierens kann die Salbe wieder verwendet werden, bis zum Ende des Prozesses.

Was kostet das Tätowieren mit Betäubung?

Wir geben eine 20 g Dose (die für entweder ein großes oder zwei kleines Tattoo reicht) für 15 Euro.

Bitte, informiere dich im Voraus, ob die Creme verfügbar ist!!!

Kontakt und Karte